Zurück Übersicht Seitenende Weiter

Zur Übersicht   Zur Übersicht

Interviews mit Kölner Bettlern: Maximilian (55)

"Ich kriege das alles nachgezahlt!"

Bettler Maximilian [Name geändert], 55 Jahre alt, bärtig, mit Mütze, ist den Interviewerinnen gegenüber recht misstrauisch. Auskunft gibt er nur zögerlich und knapp.

Wir machen momentan für das Fach Sozialwissenschaften in der Schule eine Facharbeit, und zwar über Bettler in Einkaufspassagen von großen Städten und über das Verhalten von Passanten. Da hätten wir so ein paar Fragen wie zum Beispiel: Wie lange sind Sie schon hier in Köln?

  Essenssuche
Essenssuche.
Ein Jahr.

Und waren Sie vorher schon auf der Straße?

Nein.

Warum sind Sie auf der Straße?

Durch Streit der Ämter. Es fühlt sich im Moment keiner für mich zuständig.

Aha...

Tja, irgendwie muss es weitergehen. Es bleibt einem nichts anderes übrig...

Wo übernachten Sie? Haben Sie eine Wohnung, oder...?

Nee, die musste ich leider aufgeben.

Wo übernachten Sie denn dann jetzt?

Ja, da, wo ich gerade bin.

Hilfsinstitutionen nehmen Sie da nicht irgendwie in Anspruch?

Tja, die sind so voll!

Die sind also überfüllt...

Ja.

Leben Sie ausschließlich vom Betteln, oder bekommen Sie noch so etwas wie Sozialhilfe?

Nein. Das ist, weil die Ämter sich jetzt streiten. Es ist im Moment [so]: Der eine sagt, du musst ihm [bezahlen]... - Mittlerweile ist ein Jahr rum, und die sind sich immer noch nicht einig. Ich weiß nur eins: dass ich das nachgezahlt kriege.

Das sagen die Ämter? Sie kriegen das angeblich nachgezahlt?

Ich kriege das alles nachgezahlt.

Kann man denen das glauben?

Ja, wenn nicht, dann existiert das Amt nicht mehr! [...]

Haben Sie Kontakt zu andern Bettlern? Oder leben Sie eher für sich alleine?

Ich leb alleine.

Und was halten Sie von den Passanten? Geben die viel oder wenig?

Das ist relativ.

Wer gibt denn eher mehr? Ist da eine Tendenz - dass Sie sagen: Frauen geben bessere Spenden - oder Männer?

Das gleicht sich aus. Es sind [sowohl] junge Leute als auch ältere Leute.

Dürfen wir Sie auch fragen, wie alt Sie sind?

Ja, 55.

Gibt es denn irgendwie von den Passanten auch Anpöbelungen oder so - dass man so abfällige Bemerkungen macht?

Hier in Köln nicht!

Haben Sie das denn schon woanders [erlebt]?

Nein, nein. Ich sage [nur]: In Köln gibt es sowas nicht.


Audio   O-Ton: Interview mit Bettler Maximilian   (2 Min. 58 Sek., 348 kB, MP3)



©  Frank U. Kugelmeier, Attendorn 2004-2010

Zurück Übersicht Seitenanfang Weiter