Zur Übersicht   Frage 21: Erledigung der Hausaufgaben

Fragestellung

Im Fragebogen für die Sekundarstufe 1:

(21) Nimmst du am nachmittäglichen "Silentium" (Hausaufgabenbetreuung)
der St.-Ursula-Schulen teil?

o  nein
o  ja, ich erledige dort aber nur einen Teil der Aufgaben
o  ja, ich erledige dort alle Hausaufgaben

Im Fragebogen für die Sekundarstufe 2:

(21) Machst  du  deine Hausaufgaben  mit anderen Schülern bzw. Schüle-
rinnen zusammen?

o  nein
o  ja, manchmal
o  ja, häufig

Kommentar

Unter der Nummer 21 finden sich auf den Umfragebögen, je nach Zielgruppe, zwei unterschiedlich formulierte Fragen. In der Sekundarstufe 1 richtet sich die Frage an die Teilnehmer/-innen am nachmittäglichen "Silentium". Die Frage für die Sekundarstufe 2 zielt auf die Personenkonstellation beim Anfertigen der Hausaufgaben.

Das "Silentium" ist eine den St.-Ursula-Schulen angegliederte, formal jedoch unabhängige Einrichtung mit eigenen Lehrkräften. Es dient der Hausaufgabenbetreuung vorrangig der Unterstufen-, nur in Ausnahmefällen auch der Mittelstufenschüler/-innen. Im Gegensatz zum Förderunterricht, der aus Landesmitteln bezahlt wird, muss sich das "Silentium" selbst tragen, es ist also kostenpflichtig. Gedacht ist die Einrichtung einerseits für Schüler/-innen mit Lern- bzw. Konzentrationsproblemen, andererseits für Kinder, deren (nach-)mittägliche Versorgung zu Hause schwierig wäre (weil z. B. beide Elternteile berufstätig sind).

Die Hausaufgabenbetreuung beginnt für die Schüler/-innen, die dann bereits frei haben, nach der 5., sonst nach der 6. Stunde (13.05 Uhr) und endet, unterbrochen von einem Mittagessen, nach Erledigung der Aufgaben, spätestens mit dem Schluss der 8. Stunde (14.50 Uhr). Die Teilnehmer/-innen sind in Kleingruppen zusammengefasst und werden jeweils von einer Lehrperson beaufsichtigt und ggf. angeleitet.

Laut Umfrage nehmen insgesamt 50 Kinder am "Silentium" teil, davon 31 Realschüler/-innen und 19 Gymnasiast/-inn/-en. 45 der Befragten sind Unterstufenschüler/-innen, 4 gehen in die 8. Klasse, eine Teilnehmerin in die Klasse 9.

8 von 10 Gymnasiast/-inn/-en und sogar 9 von 10 Realschüler/-inne/-n geben an, ihre Hausaufgaben vollständig im "Silentium" zu machen. Dies ist insofern bemerkenswert, als für das Gros der Teilnehmer/-innen damit nach Schluss der Hausaufgabenbetreuung der Schultag offenbar "gelaufen" ist, und das, obwohl sich ein Teil der Aufgaben - z. B. "verstehendes Lesen", Auswendiglernen oder Üben von Vokabeln - strukturbedingt nicht gut für das Erledigen "im Kollektiv" eignet. Es scheint, dass die Schüler/-innen des "Silentiums" in ihrer großen Mehrheit dem Fehlschluss unterliegen, die Hausaufgabenbetreuung enthebe sie - im Sinne einer bezahlten Dienstleistung - der Verpflichtung zu selbständiger (auch außerschulischer) Vor- und Nachbereitung des Unterrichts.

Die an die Sekundarstufe 2 gerichtete Frage wird eindeutig beantwortet: Die weit überwiegende Mehrheit, fast zwei Drittel aller Befragten (62 Prozent), erledigt ihre Hausaufgaben durchweg allein. Ein gutes Drittel der Oberstufenschüler/-innen (36 Prozent) arbeitet "manchmal" mit anderen zusammen; "häufig" tun dies ganze 2 Prozent (d. h. 3 Personen). Insgesamt herrscht hier also "Einzelkämpfertum", zu dem sich die Jungen noch etwas deutlicher bekennen (64 Prozent) als die Mädchen (61 Prozent).

Unter formaljuristischen Gesichtspunkten ist dies sicherlich positiv zu beurteilen, unter sozialen nicht unbedingt. Dass die geringe Kooperation der Schüler/-innen untereinander - auch - mit dem weiten Einzugsgebiet des St.-Ursula-Gymnasiums (und demzufolge mit den eingeschränkten Möglichkeiten nachmittäglicher Kontaktaufnahme) zu tun hat, steht dabei außer Frage.

Tabellen

Erledigung der Hausaufgaben im "Silentium" / Sek.1 (absolut)

(DS: 905)Alle BefragtenRealschuleGymnasium Sek.1
nein855466389
ja, teilweise7 34
ja, ganz432815
k. A.000
Stichprobe:905497408

 

Erledigung der Hausaufgaben im "Silentium" / Sek.1 (prozentual)

(DS: 905)Alle Teilnehmer/-innenTeiln. RealschuleTeiln. Gymnasium
ja, teilweise14,0 %9,7 %21,1 %
ja, ganz86,0 %90,3 %78,9 %
Stichprobe:503119

 

Zusammenarbeit bei Hausaufgaben / Sek.2 (absolut/prozentual)

(DS: 149)Alle BefragtenAlle AntwortenJungenMädchen
nein9261,7 %64,0 %60,8 %
ja, manchmal5436,2 %34,0 %37,1 %
ja, häufig32,0 %2,0 %2,1 %
k. A.0
Stichprobe:1491495097

 

©  Frank U. Kugelmeier, Attendorn 1997, 2003, 2004

Zurück Index Seitenanfang Weiter