Zurück Übersicht Seitenende Weiter

Zur Übersicht   Zur Übersicht

Dominik, Gefangener

Warum hast du an dem Experiment als Gefangener teilgenommen?

  Dominik und Lucas
Dominik mit Beobachter Lucas.
Aus Interesse, wie die Personen auf einen "Pranger" reagieren.

Wie hat deine Familie, Freunde, Bekannten auf deine Entscheidung reagiert?

Sie haben mir die Entscheidung überlassen und interessiert verfolgt, was passiert.

Wie haben die Passanten auf dich reagiert?

Verschieden: aggressiv, hilfsbereit, gar nicht, verwirrt.

Stimmten die Reaktionen der Passanten mit dem überein, was du vorher vermutet hattest? Inwiefern gab es Abweichungen?

Grundsätzlich stimmten die Reaktionen mit meinen Vermutungen überein. Nur anfangs überraschten mich die Personen, die einfach so vorbeigingen.

Wie erklärst du dir die Reaktionen der Passanten?

Ich denke, sie wollten, indem sie vorbeigingen, keine Probleme bekommen. Oder sie hielten den Käfig für eine mittelalterliche Methode des Anprangerns.

Welche Reaktionen der Passanten haben dich am meisten (positiv oder negativ) überrascht?

Das teilnahmslose Vorbeigehen der Passanten.

Wie hättest du als Passant auf einen Käfig in der Fußgängerzone reagiert? Genauso? Anders?

Ich denke, ich hätte nachgefragt und eventuell etwas unternommen, zum Beispiel die Polizei gerufen.

Was hast du während des Versuchs empfunden?

Nicht sehr viel. Ehrlich gesagt, wusste man nicht so richtig, wie einem geschieht.

Was hältst du von der Wiedereinführung eines "Käfigprangers" - speziell zur Bestrafung von Jugendkriminalität?

Bestimmt als Versuch ganz nett, aber als echte Bestrafungsmethode zu hart oder altmodisch.

Würdest du ein weiteres Mal an einem solchen Käfig-Experiment teilnehmen?

Ja.


©  St.-Ursula-Gymnasium, Attendorn 2008-2012

Zurück Übersicht Seitenanfang Weiter