Zurück Übersicht Seitenende Weiter

Zur Übersicht   Zur Übersicht

Pressemitteilung

Ausdauer und unternehmerisches Geschick

Schülerteam des Attendorner St.-Ursula-Gymnasiums
belegte bei regionalem Wettbewerb den ersten Platz

"Ich hätte nicht gedacht, dass wir das noch packen." So kommentierte Daniel Ruhrmann, Schüler des Attendorner St.-Ursula-Gymnasiums, den Ausgang des Wettbewerbs "Move It", bei dem seine Schule am Samstag den ersten Platz belegte.

"Move It" ist ein Angebot der Wirtschaftsjunioren Südwestfalens an die heimischen Schulen. Getreu dem Motto "Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper" müssen die teilnehmenden Schüler zum einen in einem Unternehmensplanspiel gegeneinander antreten, zum anderen ein umfassendes Ausdauer-Lauftraining absolvieren.

Daniel Ruhrmann präsentiert den Siegerscheck Seit Ostern hatten sich die Sozialwissenschaften-Schülerinnen und -Schüler des St.-Ursula-Gymnasiums deshalb mit betrieblichen Kennziffern, Bilanzen, Markt-, Personal-, Lager- und Fertigungsberichten herumzuschlagen und unternehmerische Entscheidungen zu treffen. Schließlich galt es, das Sportgerät "Move-Trainer" der fiktiven Firma "Sports Unlimited" erfolgreich gegen die Konkurrenz der anderen Schulen auf dem Markt zu platzieren. Sogar ein eigener Fernseh-Werbespot musste gedreht werden.

Zugleich nahmen die Schülerinnen und Schüler an einem achtwöchigen Lauftraining teil, das der Siegener Coach Martin Hoffmann leitete. Abschluss-Event war ein Lauf rund um die Netphener Obernau-Talsperre, zu dem am Samstag alle Teilnehmerschulen antraten und den Daniel Ruhrmann als bester männlicher Läufer für sich entschied. Auch seine Mitschülerin Vimala Brachthäuser konnte als Läuferin auf das Siegertreppchen treten. Beste unter den mitlaufenden Lehrerinnen war Eva Jansen, ebenfalls vom Attendorner Team.

Nicht nur für die mentale und körperliche Kondition lohnte sich der Wettbewerb, sondern auch finanziell. Dank zahlreicher Sponsoren erhielt jeder Teilnehmer einen Einkaufsgutschein für Sportartikel, an die Siegerschulen gingen zudem Schecks von mehreren hundert Euro.

Das St.-Ursula-Gymnasium, das zum ersten Mal bei "Move It" antrat, teilte sich in der Gesamtwertung von Abschlusslauf und Unternehmensplanspiel den ersten Platz mit dem Siegener Gymnasium Am Löhrtor. Die folgenden Ränge belegten das Friedrich-Flick-Gymnasium Kreuztal, das Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium Siegen und das St.-Franziskus-Gymnasium Olpe.

Betreut wurde die Attendorner Gruppe von "Wirtschaftsjunior" Holger Drobe, Ausbildungsleiter der Firma Viega, sowie den Lehrern Frank Kugelmeier (Sozialwissenschaften) und Franz-Josef Weidemann (Sport).

"Move It" gibt es in unserer Region bereits seit vier Jahren. 2001 wurde es auf Landesebene als bestes Unterrichtsprojekt prämiert.


Ausgabedatum: 18.7.2004. Die Pressemitteilung wurde, leicht überarbeitet bzw. gekürzt, an folgenden Stellen veröffentlicht:


©  Frank U. Kugelmeier, Attendorn 2004-2010

Zurück Übersicht Seitenanfang Weiter