Zurück Übersicht Seitenende Weiter

Zur Übersicht

Medienreaktionen

WDR-Hörfunk vom 4.9.2008

Der Sektor-Typ

Moderatorin: Der Sektor-Typ - das ist heute Lukas Sinzig aus Attendorn, Teilnehmer am Schulexperiment "Sprachlos". Sprachlos - das sind 30 Schüler eines Gymnasiums im Sauerland. Die schweigen seit heute Nachmittag für fünf Tage, bis nächsten Dienstag quasi, und zwar alle zusammen, eingeschlossen in der Schulaula im Schlafsacklager und provisorischen Wohnzimmer. Das ist ziemlich abgefahren, findet der Lukas selber auch.

Lukas [O-Ton]: Ja, verrückt auf jeden Fall. Aber ohne verrückte Sachen kann man im Leben nicht weiterkommen. Irgendwas Verrücktes muss man schon machen.

Moderatorin: Und eins ist mal klar: Für Lehrer ist das der absolute Traum: Eine Schulklasse, die einfach mal komplett den Mund hält, kein Zwischendurch-Herumgeflüster, keine blöden Sprüche, einfach mal die Möglichkeit zu ungestörtem Frontalunterricht. Warum machen Lukas und seine Schulkollegen eigentlich mit bei diesem Experiment?

Lukas [O-Ton]: Um halt meine eigenen Grenzen mal auszutesten, mal [zu] gucken, was man machen kann. Ich [will] auch probieren, ohne das Sprechen auszukommen, so als Stummer, wie ein Mensch mit Behinderung.

Moderatorin: Ein bisschen dürfen, das habt ihr jetzt mitbekommen, die Jungs und Mädels dann doch sprechen. Aber es ist ein bisschen anders als normal.

Lukas [O-Ton]: Sonntags kriegen wir dann 40 Wörter in eine Fantasiesprache übersetzt, mit denen wir dann sprechen dürfen, allerdings nicht sprechen müssen. Wir wollen gucken, wie die Menschen untereinander leben, die ohne Sprechen auskommen - so wie Tiere eigentlich. Tiere können ja auch noch irgendwie miteinander sprechen. Das ist ein ganz komisches Experiment eigentlich.

Moderatorin: Komisch, aber auch spannend. 30 Schüler aus Attendorn im Sauerland haben sich heute in der Schulaula ihres Gymnasiums einschließen lassen und werden die nächsten fünf Tage schweigend bzw. in Fantasiesprache sprechend miteinander verbringen. Wir checken natürlich, was passiert. Sonntag haben sie die Hälfte des Experiments hinter sich, und da gucken wir noch mal nach, wie es den Damen und Herren geht.

WDR EinsLive, 4.9.2008, nachmittags.


©  Katrin Boers (WDR), Siegen und
St.-Ursula-Gymnasium Attendorn 2008

Zurück Übersicht Seitenanfang Weiter