Zurück Übersicht Seitenende Weiter

Zur Übersicht   Zur Übersicht

Medienreaktionen

Westfälische Rundschau vom 11.8.2007

UN-Jugenddelegierte kommen

Montag Aktionstag Globalisierung am St.-Ursula-Gymnasium

Attendorn. Seit drei Jahren entsendet die Bundesrepublik Deutschland zwei Jugenddelegierte zu den Vereinten Nationen. Mit Abordnungen aus anderen Nationen tragen sie auf der Generalversammlung in New York und in diversen Ausschüssen die politischen Vorstellungen und Wünsche der Jugend der Welt vor.

Zuvor holen sie jeweils auf einer umfangreichen Deutschland-Tour in eigens angebotenen Workshops Informationen über die Interessen, Ideen und Forderungen der deutschen Jugendlichen ein. Diese Tour führt die derzeitigen Jugenddelegierten Marah Köberle (22, Augsburg) und Jonathan Mack (23, Berlin) am Montag nach Attendorn, wo sie Gäste des St.-Ursula-Gymnasiums sind. Dort nehmen sie an einem Aktionstag der Sozialwissenschaften-Kurse zum Thema Globalisierung teil.

Ein weiterer Gast der Veranstaltung ist Walter Viegener, Mitinhaber der Viega GmbH & Co. KG, der mit den Schülern über die Folgen der Globalisierung für die heimische Wirtschaft diskutieren wird. Nach der Vorstellung der beiden UN-Jugenddelegierten um 8 Uhr folgen bis 10.30 Uhr Referate über Brasilien und China und die Globalisierung sowie deren Auswirkungen auf die heimische Wirtschaft. Anschließend beschäftigen sich Arbeitsgruppen mit diversen Unterthemen, die nach der Mittagspause ab 13.30 Uhr im Plenum vorgestellt und diskutiert werden.

Westfälische Rundschau, Nr.185 (11.8.2007), S.ROE_2.


©  Frank U. Kugelmeier, Attendorn 2005-2010

Zurück Übersicht Seitenanfang Weiter