Zurück Übersicht Seitenende Weiter

Zur Übersicht   Zur Übersicht

Medienreaktionen

Westfalenpost vom 21.2.2008

Hauptpreis für Attendorner Kardinalfragen

Schüler liegen beim Bundeswettbewerb vorn

Attendorn. Einen Hauptpreis beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung kann die AG Kardinalfragen des Attendorner St.-Ursula-Gymnasiums für sich verbuchen. In der Kategorie "Politik brandaktuell" erzielte die sechsköpfige Schülergruppe bundesweit den zweiten Platz und erhält damit ein Preisgeld von 1.000 Euro.

  Die AG mit Urkunde
Den zweiten Platz und damit 1000 Euro Preisgeld gab's für die AG Kardinalfragen des Ursula-Gymnasiums. Die Jury lobte das weit über das "im Unterricht Übliche" hinausgehende Engagement der Schüler.
Lea Brohsonn, Jacqueline Eilrich, Kim Heuel, Anna Carla Kugelmeier (Klasse 9) sowie David Jansen und Sebastian Rabe (Jahrgangsstufe 11) führten im vergangenen Jahr umfangreiche Recherchen zur Kinderkrippenpolitik der Bundesregierung durch und verglichen dabei besonders die Positionen von Familienministerin Ursula von der Leyen sowie des Augsburger Bischofs Walter Mixa.

Zusätzlich befragten die Schüler zahlreiche Vertreter aus Politik und Kirche befragt, unter anderem Bundestagspräsident Norbert Lammert, seinen Vize Wolfgang Thierse, Grünen-Chefin Claudia Roth, aber auch den bisherigen Vorsitzenden der Katholischen Bischofskonferenz, Karl Kardinal Lehmann. Die Ergebnisse dokumentierten sie dann in einer multimedialen Internet-Präsentation.

Die Jury, bestehend aus Fachlehrern und Vertretern der Kultusministerien, zeigte sich von der inhaltlichen Qualität und kreativen Gestaltung des Beitrags aus Attendorn beeindruckt. Ulf Marwege, der Leiter des Wettbewerbs, hob hervor, dass das Engagement der beteiligten Schüler weit über das im Unterricht Übliche hinausgehe: "All das ist angesichts der zunehmenden Belastung nicht selbstverständlich."

Der Schülerwettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, wird jährlich von der Bundeszentrale für politische Bildung ausgeschrieben. Er möchte Kinder und Jugendliche der 5. bis 11. Jahrgangsstufe für wichtige politische Themen sensibilisieren. An der aktuellen Ausschreibung beteiligten sich über 65.000 Schüler mit insgesamt 3.017 Projekten.

Die Präsentation der Attendorner Schüler ist im Internet zu finden unter: http://www.sowi.st-ursula-attendorn.de/r1.

Westfalenpost, Nr.44 (21.2.2008), S.OEK1.


Westfälische Rundschau vom 21.2.2008

Zweiter Platz für Ursula-AG Kardinalfragen

Wettbewerb zur politischen Bildung

Die Meldung folgt, wie auch die oben stehende, einer Pressemitteilung der Schule.
Westfälische Rundschau, Nr.44 (21.2.2008), S.ROE_2.


Siegener Zeitung vom 21.2.2008

Krippenpolitik im Fokus

Gymnasiasten erfolgreich bei bundesweitem Wettbewerb

Auch diese Meldung folgt der Pressemitteilung des St.-Ursula-Gymnasiums.
Siegener Zeitung, Nr.44 (21.2.2008), S.9.


Süderländer Tageblatt vom 22.2.2008

Im Gespräch mit dem Bundestagspräsidenten

Schüler des St.-Ursula-Gymnasiums gewinnen Hauptpreis bei bundesweitem Wettbewerb zur politischen Bildung

Der Artikel entspricht ebenfalls, bis auf eine leichte Hervorhebung der beteiligten Plettenberger Schüler, dem Wortlaut der Pressemitteilung.
Süderländer Tageblatt, Nr.45 (22.2.2008), 2. Lokalseite.


Sauerlandkurier vom 24.2.2008

Ursula-Schüler gewannen Preis mit "Kardinalfragen"

Bei bundesweitem Wettbewerb waren Hansestädter erfolgreich

Der Artikel entspricht der Pressemitteilung der Schule.
Sauerlandkurier vom 24.2.2008, S.16.


Sonntags-Anzeiger vom 24.2.2008

"Kardinalfragen" erfolgreich

St.-Ursula-Schüler erneut im Wettbewerb

Der Artikel folgt der schulischen Presseinformation.
Sonntags-Anzeiger, Nr.8 (24.2.2008), S.4/E.


Westfälische Rundschau vom 26.2.2008

2. Platz im Bundes-Wettbewerb

Plettenberger Schüler in Attendorn erfolgreich

Der Artikel stellt, ebenfalls in Anlehnung an die Pressemitteilung der Schule, die Beteiligung der Plettenberger Schüler heraus.
Westfälische Rundschau (Ausg. Plettenberg), Nr.48 (26.2.2008).


Der Dom vom 9.3.2008

Kardinalfragen zur Krippenpolitik

Attendorner Gymnasiasten erringen bundesweiten Hauptpreis

Der Artikel greift ebenfalls die Pressemitteilung der Schule auf.
Der Dom, Nr.10 (9.3.2008), S.43.


©  Frank U. Kugelmeier, Attendorn 2005-2010

Zurück Übersicht Seitenanfang Weiter