Zurück Übersicht Seitenende Weiter

Zur Übersicht   Zur Übersicht

Medienreaktionen

Sauerlandkurier vom 10.8.2008

Ulla Schmidt kommt

Bundesministerin besucht Attendorn

Attendorn. Vor gut zehn Monaten lernte Uwe Beul, SPD-Ortsvereinsvorsitzender und Einrichtungsleiter im Seniorencentrum St. Liborius/Haus Mutter Anna, bei einer Tagung auf Bundesebene die Bundesministerin für Gesundheit Ulla Schmidt kennen.

Es entwickelte sich eine Diskussion um die Pflegeversicherung. Beul lud die Bundesministerin in das Seniorencentrum St. Liborius ein, damit sie sich einmal vor Ort einen Eindruck verschaffen kann. Um die Einladung in die Tat umzusetzen, holte er sich die Unterstützung von Willi Brase, MdB. Am 22. August ist es jetzt so weit. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Fraktion vor Ort" kommt Ulla Schmidt in Begleitung der beiden Bundestagsabgeordneten Willi Brase und René Röspel nach Attendorn.

Um 15 Uhr besucht sie das Seniorencentrum St. Liborius. Dort wird sie Gespräche mit dem Leitungsteam, dem Heimbeirat sowie den Mitarbeitern und Bewohnern der Einrichtung führen.

Im Anschluss daran besichtigt die Bundesministerin für Gesundheit das Haus. Danach haben Schüler des St.-Ursula-Gymnasiums Zeit für ein kleines [sic!] Interview. Als Nächstes steht ein Besuch im Krankenhaus St. Barbara auf dem Programm. Nach der Begrüßung durch Willi Brase, MdB und Ottmar Köck, Geschäftsführer des Krankenhauses, hält die Gesundheitsministerin für geladene Gäste einen Vortrag zum Thema "Die Pflege in den Mittelpunkt der Gesellschaft holen". Danach stellt sich Ulla Schmidt der Diskussion.

Zeit für lange Gespräche wird nicht bleiben, doch Uwe Beul und Ottmar Köck freuen sich auf den Besuch der Ministerin.

Sauerlandkurier vom 10.8.2008, S.4.


Westfälische Rundschau vom 20.8.2008

Ulla Schmidt Freitag in Attendorn

Attendorn. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt ist am Freitag in Attendorn. Ab 15 Uhr ist sie im Seniorencentrum St.-Liborius zu Gast, ab 17.30 Uhr nimmt sie an einer öffentlichen Veranstaltung mit dem Titel "Die Zukunft der Pflege" im Krankenhaus St. Barbara teil. Im Seniorencentrum St. Liborius wird die Bundesgesundheitsministerin nicht nur unter Führung von Einrichtungsleiter Uwe Beul das Haus besichtigen, sondern auch Gespräche mit dem Leitungsteam, dem Heimbeirat sowie Mitarbeitern und Bewohnern führen. Dabei wird die wachsende Belastung der Pflegekräfte und die immer größer werdende Unvereinbarkeit gesetzlicher Vorgaben mit der Realtität in den Alten- und Pflegeheimen ebenso Thema sein wie der steigende und zumeist ungesetzliche Einsatz osteuropäischer Kräfte in der häuslichen Pflege.

Nach einem kurzen Pressegespräch und einem Interview, das Schüler des St.-Ursula-Gymnasiums mit der Ministerin führen werden, nimmt Ulla Schmidt dann ab 17.30 Uhr im Krankenhaus St. Barbara an der Veranstaltung "Die Zukunft der Pflege" der SPD-Bundestagsfraktion teil. [...]

Westfälische Rundschau, Nr.194 (20.8.2008).


Westfalenpost vom 23.8.2008

Ulla Schmidt knüpfte viele Gespräche an

Bundesministerin gestern in Attendorn

Attendorn. Ulla Schmidt in Attendorn! Die Bundesgesundheitsministerin besuchte gestern nacheinander das Altenheim St. Liborius, ließ sich von Schülern des St.-Ursula-Gymnasiums interviewen und hielt im Krankenhaus einen Vortrag über die Zukunft der Pflege in Deutschland.

Uwe Beul, Leiter des Altenheims und Chef der Attendorner Sozialdemokraten, war begeistert vom Auftritt seiner prominenten Parteigenossin. "Ich freue mich riesig, dass Ulla Schmidt meine Einladung angenommen hat und nach Attendorn gekommen ist." [...]

Westfalenpost, Nr.197 (23.8.2008), S.POEK1.


©  Anette Leusmann (Sauerlandkurier), Attendorn, Peter Plugge (Westfälische Rundschau), Attendorn, Hubertus Heuel (Westfalenpost), Attendorn und Frank U. Kugelmeier, Attendorn 2005-2010

Zurück Übersicht Seitenanfang Weiter