Zurück Übersicht Seitenende Weiter

Zur Übersicht   Zur Übersicht

Medienreaktionen

Homepage Wolfgang Hilleke vom 14.4.2009

Film ab!

"Na, schon wieder Filmaufnahmen?" - Diese Frage musste ich mir heute einige Male anhören, als ich mit dem Lehrer Frank Kugelmeier und seiner Tochter Anna Carla rund um das Rathaus unterwegs war, um die Aufnahmen für einen Vorstellungsfilm über mich zu machen. Dieser Trailer soll am 20. Mai im Rahmen der vom Sozialwissenschaften-Grundkurs der Jahrgangsstufe 12 des St.-Ursula-Gymnasiums, von der Schüler-AG "Traumjob Politiker" sowie von den der Schule zugehörigen Vertretern des Attendorner Jugendparlaments organisierten Diskussionsrunde mit allen vier Bürgermeisterkandidaten Attendorns gezeigt werden.

Als ich im Februar gefragt wurde, ob ich an einer solchen Veranstaltung teilnehmen würde, habe ich spontan zugesagt. Ich finde es nämlich klasse, Erstwähler auf diese Art an die Politik im Allgemeinen, aber auch an die Kommunalpolitik im Besonderen heranzuführen. Insofern freue ich mich sehr, an dem Projekt mitwirken zu dürfen.

Homepage von Wolfgang Hilleke vom 14.4.2009.
URL: http://www.hilleke.info/wordpress/?p=1603


Homepage Wolfgang Hilleke vom 20.5.2009

Profis im St.-Ursula-Gymnasium

Mittwoch, 20. Mai 2009

Begonnen hat mein heutiger Tag im St.-Ursula-Gymnasium, wo um 9.45 Uhr die lange vorbereitete Podiumsdiskussion startete. Vor rund 400 Schülerinnen und Schülern erwartete die Kandidatin und die Kandidaten für das Bürgermeisteramt zunächst eine sechsminütige Einzelbefragung, bevor dann alle zusammen in einem ersten Podiumsgespräch das Thema "Jugendpolitik in Attendorn" diskutierten. Danach folgte ein Schlagfertigkeitsspiel, in dem jeder Position zu der Frage beziehen musste, ob der Mond asphaltiert werden sollte. In einer letzten Podiumsrunde wurden dann verschiedene Themen wie z. B. der demografische Wandel oder auch die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise auf Attendorn erörtert.

Die gesamte Veranstaltung war hochprofessionell organisiert. Filmeinspielungen und Diashows, Technik und Moderation - man merkte sofort, dass die Fachschaft Sozialwissenschaften des St.-Ursula-Gymnasiums aufgrund der vielen durchgeführten Projekte schon einen großen Erfahrungsschatz in der Aufbereitung politischer Themen und im Umgang mit den Medien besitzt. Mein Kompliment an die über 30 beteiligten Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 10, 11 und 12 für die perfekte Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung!

Ein Kompliment muss ich aber unbedingt auch an die rund 400 Zuschauer im Forum machen, die bis zum Schluss ein aufmerksames Publikum waren! Die ganze Veranstaltung hat mir riesigen Spaß gemacht und ich bin froh, dass ich als Bürgermeisterkandidat auch einmal Teil eines Projektes der Fachschaft Sozialwissenschaften sein durfte. Dafür ein herzliches Dankeschön an Herrn Kugelmeier und sein gesamtes Team!

Homepage von Wolfgang Hilleke vom 20.5.2009.
URL: http://www.hilleke.info/wordpress/


Homepage Uwe Beul vom 21.5.2009

Das war fast wie im Fernsehen - Tolle Veranstaltung

Eingeladen hatte das St.-Ursula-Gymnasium. Gekommen waren die 400 Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen, Lehrer, Eltern und die vier Bürgermeisterkandidaten. Wie bei "Anne Will", "Maybritt Illner" oder auch "Hart aber fair", so kam ich mir in der super organisierten Veranstaltung vor. Anna Carla Kugelmeier und Lukas Sinzig führten durch das Programm und viele weitere Schülerinnen und Schüler waren aktiv dabei. Franz Viegener und Simon Schlephorst führten das Interview mit mir. Von hier aus ein herzliches Dankeschön für diese Einladung. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht.

Homepage von Uwe Beul vom 21.5.2009.
URL: http://www.uwe-beul.de/


Homepage von Dieter Hundt vom Juni 2009

Bürgermeisterkandidaten im St.-Ursula-Gymnasium Attendorn

Am 20.05.2009 waren die 4 Bewerber für das Bürgermeisteramt in Attendorn zu einer Podiumsdiskussion im St.-Ursula-Gymnasium eingeladen.

Die Veranstaltung, an der ca. 400 Schüler teilnahmen, war von der Jahrgangsstufe 12 und ihrem Sozialwissenschafts-Lehrer Herrn Kugelmeier unter dem Motto "Traumjob Politiker?" sehr gut vorbereitet. Aus zahlreichen Projekten brachten Schüler und Lehrer die Erfahrung mit und sorgten für einen absolut professionellen Ablauf.

Das Moderatoren-Duo Anna Carla Kugelmeier und Lukas Sinzig führte gekonnt durch die Veranstaltung. In der Diskussion und aufgrund der Fragen der Schüler habe ich meine Meinung zur Wirtschaftskrise und zum Haushalt der Stadt Attendorn dargestellt. Ich habe den Schülern ganz klar gesagt, dass ich als Bürgermeister das Jugendparlament stärken möchte, die Waldenburger Bucht touristisch attraktiver gestalten möchte und die Sicherheitsmaßnahmen in Attendorn koordinierte regeln würde.

Abschließend habe ich mich bei allen Anwesenden für das große Interesse und die Chance, mich und meine Ziele vorstellen zu dürfen bedankt. Ich wünsche dem St.-Ursula-Gymnasium weiterhin viel Erfolg bei der Ausbildung junger Menschen und viele kreative Ideen für ähnliche Veranstaltungen.

Homepage von Dieter Hundt, datiert auf den 23.5.2009. Der Artikel wurde jedoch erst Anfang Juni 2009 eingestellt.
URL: http://www.dieter-hundt.de/buergermeisterkandidaten-im-st-ursula-gymnasium-attendorn/


©  Wolfgang Hilleke, Uwe Beul bzw. Dieter Hundt, Attendorn sowie
Frank U. Kugelmeier, Attendorn 2005-2010

Zurück Übersicht Seitenanfang Weiter